recruiting check

Check it out: Wie fit ist Ihr Recruiting unter den neuen Bedingungen?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Recruiting Check

Krasser, schneller und radikaler haben sich die Rahmenbedingungen, in denen erfolgreiches Recruiting statt finden soll, wirklich noch nie geändert: Wenn schon vor der Pandemie in vielen insbesondere mittelständischen Unternehmen die Personalgewinnung zu einer großen Herausforderung geworden ist, kommen nun zwei Gamechanger geradezu Hand in Hand einher: die besonderen Bedingungen durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehende rasend schnelle Veränderung auf einen vielfach erhöhten Grad der Digitalisierung. Insbesondere die Ansprache von Kandidaten kann derzeit fast ausschließlich über digitales Personalmarketing erfolgen. Der „Markt“ sowie die Art und Weise wie bedingt durch diese Digitalisierung und unzählige neue Medien, Tools und Möglichkeiten offene Stellen besetzt und Bewerbungen für Unternehmen gewonnen werden können und sogar müssen, wird stetig komplexer und entwickelt sich rasend schnell.

Veränderung der Rahmenbedingungen

Noch in 2019 war es in erster Linie der Mangel an Fachkräften in qualifizierten Profilen, die erfolgreiche Talent Acquisition haben zur Herausforderung werden lassen. In 2020 kamen unerwartet aber mit Macht noch weitere Faktoren hinzu. Der Pandemiemodus, die Digitalisierung von Personalmarketing und auch das veränderte Verhalten der Kandidaten durch die Nutzung von digitalen Medien und insbesondere „mobile“ stellt alles Bewährte und Bekannte im Recruiting auf den Kopf – und damit selbst die engagiertesten HR Mitarbeiter vor Aufgaben, auf die sie nicht vorbereitet waren.

„Try and error“ als Lösungsversuch

Ich beobachte viele kreative Ansätze, diesem Problem zu begegnen und der Lage Herr zu werden:

Neue Karriereseiten werden gelauncht, Bewerbermanagementsysteme implementiert, Stellenanzeigen werden gepimpt, Accounts auf Social Media werden angelegt und eifrig gefüttert, Images werden entstaubt und Fachkräfte via Active Sourcing mit Direktansprachen überschüttet.

Doch was in der Tat in den meisten Unternehmen passiert, folgt dem Prinzip: try and error. Und das kostet Geld und vor allem Zeit – in der der Wandel noch weiter voranschreitet und die „Neuerungen“ aus Erfahrungen schon wieder veraltet sind.

Was bietet ein Recruiting Check –  das Recruiting Assessment?

Ein „Recruiting Assessment“ bietet die Möglichkeit der kurzfristigen Analyse und Standortbestimmung gemessen am Markt wie er heute ist in 2021 – und damit die Chance, die Kraft direkt dort auf die Strasse zu bringen, wo es aktuell Potenziale zu heben gibt.

Dies sind aus meiner Erfahrung vier zentrale Punkte:

  • die mediengerechte Stellenanzeige (so banal das klingen mag),
  • das digitale HR Marketing einschließlich der Employer Branding Kommunikation,
  • die Karriereseite des Unternehmens (höchst relevant für eine Bewerbung sofern man die Hürde der Conversion des Kandidaten vom Klick auf die Anzeige zum Klick auf die Karriereseite erfolgreich genommen hat) und
  • der nun fast vollständig digital zu gestaltende Bewerbungsprozess, der auf die eingehende Bewerbung sodann direkt folgt.

Dicht gefolgt sind diese Themen von den Social Media Auftritten und der Arbeitgeberattraktivität (Bewertungsprotale, Branchenrelevanz, Unternehmenskultur, Führung und Entwicklungschancen) – wie diese aus der Außensicht potenzieller Bewerber wahrgenommen wird. Der Prozess ist hierbei erfahrungsgemäß eine offene Flanke, selbst wenn Bewerbungen erfolgreich generiert werden konnten.

Häufige Schwachstellen

Manche Unternehmen geben sehr viel Geld aus für Multiposting  – und verschrecken (und verlieren) dann Kandidaten in unpersönlichen Bewerbermanagementsystemen und verzögerten Reaktionsgeschwindigkeiten sowie Anonymität im Prozess!

Andere haben straffe an der Candidate Experience ausgerichteten Prozesse aber stellen sich in der digitalen Außenwirkung einfach suboptimal dar mit Stellenanzeigen voller Allgemeinplätze und dies für viel Geld aber an der falschen Stelle und im verkehrten Kanal veröffentlicht. Ergänzt durch eine „Karriereseite“ – die sich wiederum auf die eigenen Stellenangebote reduziert.

Erst, wenn die gesamte Kette in sich stimmt, kann Recruiting auch in der heutigen Situation noch erfolgreich funktionieren.

Analyse durch ein Recruiting Assessment

Eine unabhängige Expertenanalyse durch ein Recruiting Assessment beleuchtet alle Aspekte bis ins Details:

  • Die Selbstdarstellung und Außenwirkung des Unternehmens für die Zielgruppe
  • Die Eignung der verwendeten Stellenanzeigen sowie Optimierungsmöglichkeiten
  • Die Analyse der verwendeten Kanäle und Medien für Personalmarketing und Anzeigen
  • Den Recruitingprozess in seinen Unterprozessen wie Bewerberkommunikation und Auswahlverfahren unter den Aspekten Reaktionsgeschwindigkeit, Transparenz und Beziehungsaufbau zum potenziellen Mitarbeiter
  • Multiplikatorwirkungen intern und extern

Ergebnisse nach dem Recruiting Assessment

Die Ergebnisse eines solchen Recruiting Assessments liegen Ihnen direkt nach Abschluss der Maßnahme vor. Eine Übersicht im Score-Card Format zeigt nach Ampelsystem die wichtigsten zusammengefassten Faktoren nach der Analyse auf einen Blick auf. Also: wo sind Sie top aufgestellt, und welche Stellschrauben sollten Sie genauer ansehen und optimieren. Darüber hinaus erhalten Sie ein ausführliches Booklet mit der Detailsanalyse aller untersuchten Kriterien sowie konkreten Vorschlägen und Ansatzpunkten zum Heben von Potenzialen für die sofortige Umsetzung.

Nutzen und Aufwand eines Recruiting Assessments

HR Teams haben eine solche Vielzahl von Aufgaben – und die Personalgewinnung ist dabei zu einem Meisterstück geworden. Der Ressourcenaufwand für ein Recruiting Assessment ist minimal und das Ergebnis unmittelbar und direkt umsetzbar.

Ein Recruiting Assessment liefert Ihnen auf einen Blick eine Status-quo-Analyse aus Expertensicht sowie die Identifikation Ihrer relevanten Hebel für Ihr individuelles Unternehmen, um Ihre Personalgewinnung erfolgreicher zu gestalten.

Machen Sie den Recruiting-Check!

Active Sourcing

Active Sourcing – Fluch oder Segen für HR?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media Recruiting

Active Sourcing wird in diversen Fachbeiträgen in der Recruiting Community als der wichtigste Trend in der Personalgewinnung gehandelt. Ist es wirklich der große Heilsbringer oder welche Rahmenbedingungen machen erfolgreiches Active Sourcing überhaupt erst möglich?

(mehr …)

Recruiting während der Pandemie

Veröffentlicht 2 KommentareVeröffentlicht in Allgemein

Recruiting während der Pandemie

Auch wenn weit verbreitet die Hoffnung  über die Sommermonate 2020 groß war, dass die Corona-Pandemie sich schnell eindämmen lässt, sahen wir uns bereits im Herbst – zu Beginn der Wintersaison – doch ganz anderen Parametern gegenüber. Seit der Vorweihnachtszeit folgte eine Verschärfung der Maßnahmen auf die Andere. Das Sicherheitsbedürfnis von Arbeitnehmern ist durch die Pandemie nachweislich gestiegen und die Wechselbereitschaft von Fachkräften, deren Arbeitsverhältnis aktuell nicht konkret durch die Pandemie als bedroht wahrgenommen wird, ist deutlich gesunken. (mehr …)

ROI Personalmarketing

Effiziente Steuerung von Personalmarketingmaßnahmen

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media Recruiting

Die Nutzung von Analysetools wie Analytics oder Insights liefert wertvolle Ansatzpunkte zur effizienten Steuerung von Personalmarketingmaßnahmen und bietet Chancen zur zielgerichteten Auswahl.

Aus meiner eigenen Erfahrung weiss ich, dass viele Unternehmer gegenüber Personalmarketingmaßnahmen oder sogar -ausgaben sehr skeptisch aufgestellt sind.

„Das bringt eh nichts“ oder „wir werden nie so bekannt wie XY“ sind Aussagen, die ich oft gehört habe. (mehr …)

kontaktlos

Kontaktlos möglich!

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Selbstverständlich ist die Durchführung des Recruiting Checks auch KONTAKTLOS möglich.

Die Analyse fokussiert einen hohen Anteil Ihrer Online-Außendarstellung auf der Karriereseite Ihres Unternehmens, in Jobportalen und Social Media - diese können selbstverständlich auch vollkommen Remote durchgeführt werden.

Das Startinterview sowie weitere Stakeholder-Interviews

Weiterlesen

Recruiting Trends 2019

5 Schritte zum Erfolg für Ihr Recruiting 2020!

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Bewerbermanagement, Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, Social Media Recruiting, Stellenanzeigen

Jeder, der mit Personalgewinnung beschäftigt ist, hat sicher gerade in den letzten Monaten eine weitere Verengung und Zuspitzung der Lage im Kandidatenmarkt erlebt. Gerade für anspruchsvolle, gesuchte Profile geht der Bewerbungseingang spürbar immer weiter zurück. Insbesondere in der IT und für KMU wird es immer schwieriger, wichtige Vakanzen zu besetzen. Die Recruiting Trends 2020 werden immer digitaler. Lesen Sie in diesem Artikel, wie sie dieser Herausforderung erfolgreich begegnen! (mehr …)

Candidate Experience

Vom Recruiter zum Candidate Experience Manager

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Bewerbermanagement, Personalmarketing, Recruiting

Die Rolle des Recruiters hat im Kontext der Kandidatenknappheit eine enorme Aufwertung erfahren. Recruiting ist zum kritischen Erfolgsfaktor und zur Managementaufgabe geworden. Erfolgreiche Recruiter haben die Komfortzone verlassen und fokussieren sich in ihrem Tun auf die Außenwirkung und die Attraktivierung und Bindung von interessierten Kandidaten. Damit einher geht eine starke Veränderung des bisherigen Stellenprofils. (mehr …)

Chat-Bots im Recruiting

Trifft die KI die bessere Personalauswahl ?

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Bewerbermanagement, Recruiting

Vielerorts wird aktuell diskutiert, ob nicht die KI im Zuge der Personalauswahl gegenüber der menschlichen Entscheidung die Nase vorn hat. Eine kurze, provokante Analyse – zugunsten der menschlichen Entscheidungsfähgkeit.

Gerade vor Kurzem las ich einen Artikel, in dem heftig angeprangert wurde, dass 80% der seitens der Recruiter abgelehnten Kandidaten auf eine Vakanz gepasst hätten und zugleich die Frage aufgeworfen wurde, ob hier nicht die KI einen besseren Job machen könnte bei der Personalauswahl. (mehr …)

Offer-acceptance-rate

3 Schlüsselfaktoren zur Erhöhung der Offer-Acceptance-Rate

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Personalmarketing, Recruiting

Die erste Hürde zur Generierung von Bewerbungen haben Sie durch cleveres Personalmarketing und intelligente Auswahl von Kanälen erfolgreich genommen und Sie haben attraktive Kandidaten im Prozess. Lesen Sie in diesem Artikel, auf welche Schlüsselfaktoren es nun ankommt, um Ihren Wunschkandidaten dingfest zu machen und Ihre Offer-Acceptance-Rate zu optimieren.

Selbst bei einem starken Employer Brand sollten Sie sicherheitshalber immer davon ausgehen, dass sich Ihr Kandidat auch bei anderen Unternehmen beworben hat – und Sie sich fortan im direkten Wettbewerb um Ihren Bewerber befinden. (mehr …)

Recruitingprozesse

Straffe Recruitingprozesse sind immer eine Teamleistung!

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Bewerbermanagement, Recruiting

Was nützt das modernste Bewerbermangementsystem, wenn der Druck zur Personalbeschaffung einfach auf HR abgewälzt wird? Straffe Prozesse und eine begeisternde Candidate Experience sind nur im engen Schulterschluss mit den rekrutierenden Fachbereichen zu erzielen.

Mir begegnet in der Praxis immer wieder folgendes Phänomen: der Bedarf an Neueinstellungen ist groß, im Fachbereich ist die Arbeitsbelastung angespannt. Folglich wird großer Druck ausgeübt auf HR, hier schnell Abhilfe zu schaffen. (mehr …)